22 | 08 | 2017

Anekdoten

nackig!

der vielzitierte Ausspruch einer jungen aber süßen Paddlerin auf die Frage nach der Uhrzeit:

Frage: Wie viel Uhr ist es?
Antwort: Kurz vor nackig, Zeit zum ausziehen. Es muss kurz vor 6 sein.

unsichtbare Gefühle

berühmter Ausspruch eines frühen Ausflugs:
 ich fühle was was du nicht siehst und das tut gut!

und Frauen sind doch etwas wert!

Zitat eines Mitradlers am 15.8.2002 in der Radlerkneipe aus gegebenem Anlass:
... da sieht man's wieder: Frauen sind am meisten wert, wenn sie nicht anwesend sind...

erste Zeichen des Alters?

Unglaublich aber wahr:
am Mo. den 26.8.2002 habe ich seit langer Zeit ernsthaft darüber nachgedacht das Fahrrad stehen zu lassen und im Auto mitzufahren! Hoffentlich ist das noch kein Zeichen für Altersschwäche oder Senilität?!

"hohe Strasse" und die Alpenveilchen

Die "Hohe Strasse":
Ausgerechnet bei der bis dato längsten Tour am 29.8.2002 gab es zum ersten mal Regen. Dadurch konnten wir die "Hohe Strasse" leider nicht richtig geniesen. Dafür gab es aber geniale Kulissen und eindrucksvolle Stimmungen an diesem Tag. Wer einmal versucht einem Regenguss davon zu fahren und das auch noch bergauf, wird mich verstehen. Zusätzlich wurde Gex wie schon so oft mitten im Aufstieg von einem Anruf zur Pause gezwungen. Leider hatte keiner einen Photo dabei und so bleibt die Tour und die tollen "Bilder" nur in unserem Gedächtnis erhalten.

Durch den Regen und die dadurch bedingte zügige Fahrweise war dann der "Akku" bei einem Radler richtig leer und es gab bei Regen, schwierigem Gelände und Gegenverkehr auch einen zum Glück harmlosen Abgang.

In der Radlerkneipe, wo wir schon von den Alpenveilchen erwartet wurden, haben wir unsere "Batterien" dann wieder aufgeladen.
Wer, was und wo gekrault und versorgt werden wollte wird in diesem Bericht allerdings nicht verraten! zwinkern

verlorene Buckelestour

Wer zu früh in die Kneipe kommt den ...: (siehe oben)
Es geschah am Do den 14.8.2003 auf der berühmt berüchtigten Ailringer Buckelestour. Zum ersten Mal wurde unterwegs ein Radler vermisst gemeldet. Auf der Suche nach Mr. Gex wurde der letzte Berg dann nochmals gefahren, aufgeteilt auf alle möglichen Routen. An diesem Berg hatten wir soviel Vorsprung, dass Gex an einer Kreuzung anstatt geradeaus weiterzufahren einfach eine Abkürzung genommen hat.
Was dann kam war eine sportliche Höchstleistung. Nachdem Jörg, Rainer und ich uns sicher waren dass der Vermisste schon in der Kneipe sitzt, wurde der letzte Abschnitt (Ailringen Hohebach) mit einem Schnitt von über 42 km/h gefahren.

d.h. Es gab ein Zeitfahren mit Zielsprint und Photofinish unter den staunenden Augen des zahlreichen Publikums!

Natürlich fanden wir Gex dann in der Radlerkneipe bei seinem 2 ten Bier!

Einer flog im Odenwald

Einer flog im Odenwald:
oder    Gex einmal mehr in den Schlagzeilen

Nachdem wir bei einer unseren vorangegangenen Touren 3 Landkreise durchfahren hatten (Main-Tauber, SHA, KÜN) nahmen wir uns für die Tour am Do den 21.8.2003 vor einen weiteren Kreis  zu besuchen, den Neckar-Odenwald-Kreis. Da ein Fahrer zu spät mit dem Fahrrad nach Hohebach kam, starteten wir voller Hoffnung mit einer Ausreißergruppe (Gex + G. Zeh). Diese Gruppe wurde allerdings vor Krautheim wieder gestellt und ins Hauptfeld eingegliedert.
Unser gestecktes Ziel erreichten wir kurz danach ohne Probleme. Was dann kam war die bisher übelste Geschichte seit Beginn der Touren: ein Fahrer meinte er müsse nach vollendung unserer Aufgabe einen Salto mit dem Rad versuchen! Immerhin bestätigte sich die erste Diagnose "Fraktur des Schulterblattes" nicht. Eine Fahrt ins Krankenhaus wurde ihm nicht erspart.
Die anderen begaben sich auf direktem Weg in den verborgenen Winkel wo sich später auch der "Aussteiger" einfand.
Kommentiert wurde das Ganze treffend von einem Mitfahrer:
Wer andere spät abends suchen lässt, der nächstes Mal auf die Schnauze fällt

Fahrradtour 2004

Fahrradtour 2004 oder "Wo bleibt das Bier?!"
wenn die Getränke sich verspäten musst du später Radler suchen

Nachdem der Zeitplan unserer Fahrradtour auf die Minute genau eingehalten wurde !!! fragten wir uns verzweifelt "Wo bleibt unser Versorgungsfahrzeug?". Mit 10 Minuten Verspätung (also um 11:27) traf dann endlich der wichtige Transport in Jagstberg ein.
Auf dem Rückweg stießen Andrea und Klaus zu uns und so standen wir zum Abschluß der Tour gemeinsam vor verschlossener Tür des Adlers in Garnberg.
Ausweg: der Biergarten in Weldingsfelden.
Leider hatte ein/e Mitfahrer/in einen Krampf und wir sandten Dieter einen Hilferuf. Bis er eintraf waren wir aber schon fast in Weißbach angekommen und Dieter musste unverichteter Dinge abziehen. Dennoch herzlichen Dank für die Hilfe.

Geburtstagstour

Jörg's Geburtstagstour:

mit der Tour am 26.8.2004 erfüllten wir (Karin, Rainer, Jörg, Habi) einen Geburtstagswunsch.

Erschwerend kam hinzu, dass es an diesem Tag immer wieder regnete und selbst bei unserer Abfahrt in Hohebach tröpfelte es noch. Immerhin warteten wir eine ganze Wile bis das wetter so "gut und trocken" war.
Ein Radler hatte nicht mal sein Fahrrad mitgebracht und zog es vor in der trockenen Stube den Keiler zu bekämpfen.

Ironischerweise fuhren wir an diesem Tag eine richtige Offroad-Strecke (Matsch) und wenn wir am Anfang geahnt hätten wie das Ende aussieht, dann wäre uns der erste Feldweg harmlos vorgekommen und die Abkürzung hätte uns viel erspart. So aber fuhren wir eine 2 km Umfahrung mit einem der steilsten Strecken die noch zu fahren (laufen) sind!

Zurück in Hohebach ging's erst unter die Dusche bevor wir über die Bestände der Fa. Laukemann herzogen.
Übrigens: Es war ein lustiges Fest!
HAPPY BIRTHDAY

Alterserscheinung

Jetzt ist's passiert!

Am Do den 2.9.2004 habe ich mich zum erstenmal nach einer Tour von Hohebach mit dem Auto heimfahren lassen. Wenn das kein Zeichen des Alters und der Degeneration ist dann weiss ich auch nicht!
Mildernd muss erwähnt werden: es war eine weibliche Fahrerin.
(allerdings bestreite ich da jeden Zusammenhang und diese Zeilen wurden eigentlich gar nicht verfasst!)

Zum Abschluss bei Laukemanns gingen uns philosophische Fragen durch den Kopf:
- Walnus-öl wird aus Walnüssen hergestellt, Oliven-Öl aus Oliven - aus was wird dann Baby-Öl hergestellt?
- Wenn man mit Lichtgeschwindigkeit fliegt und schaltet die Scheinwerfer an - sieht man dann etwas?

philosophische Abhandlungen

- Was kostet eigentlich eine Schelle mit einem Gummipuffer? Antwort 25 Euro! Gelle

- Wisst ihr was ein bankrottes Bordell ist? ...........Na logisch... ein AusPuff!

- Was unglaublich klingt, aber schon beim "Hitch-Hikers Guide through the Galaxy" (Per Anhalter durch die Galaxis) erkannt wurde: Das Handtuch ist das wichtigste Utensil eines Reisenden! Den Beweis erbrachten wir am Mo den 6.9.2004!


- Wozu braucht man am Fahrrad einen Schlitz und vorallem wo?!
       Kann z.B. zur Kühlung heißlaufender Teile verwendet werden!

Antworten auf diese und andere Fragen erhalten sie Montags Abends beim Italiener!
Übrigens gibt's hier auch fliegende Salate!

Frauenpower

"Endlich eine Frau die mit uns mithält" - Zitat aus den philosophischen Abhandlungen des Freiherrn von Schütz

Volkshochschule

Aus aktuellem Anlass haben Timo, Jörg und ich  am Mo den 20.9.2004 beschlossen einen Volkshochschul-Kurs ins Leben zu rufen. Der Auslöser waren gewisse, hier nicht näher beschriebene, Geräusche aus dem Duschraum der Eberhard Gienger Halle.
Genügend Interesse vorausgesetzt finden mehrere Folgekurse statt.

Genauere Auskünfte sind bei Jörg zu erhalten lächeln))

Trainingsdisziplin!

  • Hier ein Originalzitat unserer stellvertretenden Mannschaftsführerin:

    "Wer zum letzten Training vor dem Spieltag nicht erscheint fliegt aus der Mannschaft!"
     
    ?! Das sind inzwischen ganz schön harte Sitten! War das damals zu meiner Zeit eigentlich auch schon so streng?
  • Immerhin ist unser Stammtisch sehr tolerant, denn ein Teilnehmer "..findet es gar nicht so schlimm wenn jemand die griechische Sprache beherrscht!"
  • Unseren Witz des Montags, mit Fritzchen, 2 Dackeln und der Oma möchte ich hier lieber nicht zum Besten geben! Falls sich jemand dafür interessiert sollte er/sie sich an Dieter wenden!

Zitate?

Hier kommt ein Änderungswunsch zum unten stehenden Zitat über die Trainingsteilnahme und Mannschaften:

"na prima dein neuster eintrag zum thema sprüche. da können wir ja nur hoffen, dass nicht so viele reinschaun zwinkern sonst können wir die einzige mannschaft auch noch abmelden. eigentlich sollte man ihn  noch etwas entschärfen, für den fall dass doch jemand reinschaut. und zwar wer unentschuldigt fehlt fliegt raus. lächeln"

Aber Jörg und ich sind uns einig dass man Zitate weder verfälschen noch umschreiben darf:

"Ein Zitat ist ein Zitat sonst wär's ja kein Zitat und sollte somit auch ein Zitat bleiben."

lehrreich

An dem sehr erfolgreichen 6. Spieltag gab's auch wieder jede Menge lehrreiche Diskussionen:

  • Wie lange braucht man um 19000 Studenten "aufzupoppen"?
  • Warum darf man sich während des Spiels nur Spieler in "langen Baumwollunterhosen der Bundeswehr" auf der anderen Seite des Netzes vorstellen und warum sind Strings und Tangas tabu?
Badminton Termine
Keine Termine gefunden